• mgoerz77

Don´t drink and drive


Einigen Verkehrsteilnehmern ist nicht bewusst, dass E-Scooter auch als Kraftfahrzeuge gelten. Doch es gilt: Ob E-Scooter, Fahrrad oder Auto - die Verkehrsmittel unter Alkoholeinfluss zu nutzen ist nicht nur gefährlich, sondern es drohen auch Konsequenzen wie Geldstrafen, der Entzug der Fahrerlaubnis sowie Punkte in Flensburg. Wer mit einem Promillewert von mindestens 1,6 unterwegs ist, hat mit einer MPU zu rechnen, ganz gleich, ob er mit dem Fahrrad, E-Roller oder Auto unterwegs war. Ist es zu einer Alkoholfahrt gekommen, steht eine MPU an, auf die man sich präzise vorbereiten sollte. Zunächst wird in der ersten Beratungsstunde abgeklärt, ob die Teilnahme an einem Abstinenzprogramm erforderlich ist oder der kontrollierte Umgang mit Alkohol ausreicht. Im weiteren Verlauf der verkehrspsychologischen Vorbereitung beschäftigen wir uns mit dem Delikt, den Ursachen, dem Konsumverhalten sowie den individuellen Veränderungen. In der verkehrspsychologischen Praxis Görz werden Sie präzise auf Ihre MPU vorbereitet. Die Praxis befindet sich in Düsseldorf Heerdt an der U-Bahn-Haltestelle Prinzenallee und ist ideal von Düsseldorf, Meerbusch, Neuss, Krefeld, Ratingen, Duisburg, Ratingen oder Neuss aus erreichbar.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen